Carbenie´s World

Mein Leben

Schlagwort: Kinderwagen

Buch: Ein Baby will getragen sein

Dieses Buch macht endlich Schluss mit den ganzen 9783641106645_CoverHalbwahrheiten rund um das Tragen. Für mich war es von Anfang an klar, das meine kleine Maus eine Tragemaus wird.

Natürlich leben wir nicht im Busch, aber es ist viel einfacher in der Stadt und auch beim Einkaufen, als mit diesem großen Kinderwagen.

Nun haben wir ja schon ein kleine Auto, bewusst, und mit Kinderwagen ist das wie mit einem Lastwagen durch unseren Laden zu fahren.

Das Buch beschreibt die verschiedenen Techniken die verschiedenen Möglichkeiten. Und welchen Hintergrund das Tragen hat. Es räumt auf mit halblebigem Wissen. Wie Sauerstoffversorgung im Tuch, oder natürlich das große Thema Rücken und Wirbelsäule.

Oftmals mussten wir uns nun anhören, das wir unser Baby verwöhnen und ich sage das Stolz und mit leichter Ironie vielleicht. JA und zwar mit voller Absicht.

Babys gehören an die Mama ran und das so lange wie möglich. Da fühlt sich unsere Maus wohl, da geht es ihr gut, sie ist wohl temperiert und hat Mama immer an sich dran. Was kann es besseres geben im Babyleben.

Das Buch ist für alle die sich unsicher sind im Bezug auf das Tragen, die Argumente brauchen, falls sie sich rechtfertigen müssen. (Was ja schon schlimm genug ist)

Und für alle die es vorhaben zu Tragen, nicht wissen wie, oder was für Möglichkeiten bestehen.

Für mich ein super schönes Buch. Für ganz viele super glückliche Babys

Buch: Ein Baby will getragen sein

Dieses Buch macht endlich Schluss mit den ganzen Halbwahrheiten rund um das Tragen. Für mich war es von Anfang an klar, das meine kleine Maus eine Tragemaus wird.9783641106645_Cover

Natürlich leben wir nicht im Busch, aber es ist viel einfacher in der Stadt und auch beim Einkaufen, als mit diesem großen Kinderwagen.

hier gehts weiter: https://carbenie.com/2016/08/09/buch-zehn-kleine-krabbelfinger/

Mausi Woche fünf

Es ist schön auch von anderen Müttern zu hören, dass sie sich das mit der Verantwortung anders vorgestellt hatten.

Auch sind Blogs in denen es um Babys geht sehr erfrischend und man fühlt sich nicht mehr ganz so allein gelassen mit seinem Schicksal.

Leider ist meine Familie eine Auto Stunde weg von mir, so dass wir nicht mal schnell nur „Oma“ fahren können. So gehen wir entweder etwas einkaufen oder spazieren.

Sobald sie im Kinderwagen liegt oder im Maxi Cosi schläft sie selig ein.

Auch haben wir gestern das Tragetuch ausprobiert. Sie wiegt ja erst 3300 Gramm, und die Tragehilfen sind erst ab 3500 Gramm. Aber mir war das jetzt erst mal egal. Denn ich konnte sie nicht mehr ablegen, weil sie gleich geweint hatte, und ich konnte sie aber auch nicht mehr länger halten weil meine Arme abgefallen wären.

Die Manduka hat mir nicht ganz so gut gefallen, da ich die Position der kleinen schlecht korriereren konnte. Und habe mich gegen später dann doch nochmal aufgerafft und das Tuch gebunden.

Das fand ich jetzt viel besser, da die Unterstützung des Rückens und der Kopf von der Haltung her besser klappte.

Nun welchen wir zwischen Kinderwagen und Mankuka / Tragetuch, wobei die Premiere mit Tragetuch draußen noch vor uns steht. Kann sein es überkommt mich später und ich nehm sie ins Tuch und ab zum Einkaufen. Leider ist unsere Edeka so eng, das ich mit dem Kinderwagen Mühe habe da durch zu kommen.

Gehen tut es wohl schon, aber das ist für mich der pure Stress. Ich kann ja heute mal versuchen mit dem Tragetuch hinzugehen. Brauch ich nur noch Socken die halten für die Maus.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen