Reset - Bei dir ist nichts kaputt, du bist nur scheiße programmiert.

Das Buch: Reset – bei dir ist nichts kaputt, du bist nur scheiße programmiert, beschreibt im Grossen und Ganzen, das dich nichts, einfach gar nichts beeinflussen muss, um dein Glück zu finden.

Natürlich ist das leichter so dahingesagt, als getan, der Autor gibt viele Tipps und Strategien um seine These zu untermauern.

Vieles war mir schon durch andere Bücher bekannt.

Wer sich allerdings mit dem Thema frisch auseinander setzt, dem kann hier prima geholfen werden.

Meine Meinung zum Buch: Reset – bei dir ist nichts kaputt, du bist nur scheiße programmiert .

Vieles daraus war mir schon bekannt. Es tat aber dem Buch kein Abbruch, denn manches kann man einfach nicht oft genug lesen.

Punkte wie: Höre auf deine innere Stimme, und zwar nicht auf die, die dich fertig macht, sondern auf die in deinem Bauch.

Oder: Schaffe Rituale, dann klappt es mit dem Sport auch besser.

All das hilft bei der Umsetzung eines Neustarts. 

Er gibt Antworten auf die Frage, warum es keine Löschtaste geben darf, und was das alles nun Schluss endlich mit meinem Glück zu tun hat.

Ich finde es unterhaltsam und auch nützlich. Das Einzige was mir nicht gefällt, ist die häufige Nennung des Wortes Scheiße. Natürlich will der Autor dadurch provozieren und aufmerken. Mich hat es nach der Hälfte des Buches gestört.

Trotzdem finde ich es lesenswert. Gerade für Menschen, die sich wenig mit sich selbst auseinander gesetzt haben, es aber nun starten möchten.