Carbenie´s World

Mein Leben

Kategorie: Baby (Seite 3 von 9)

Nun bald das 7 monatige

Es ist der Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht.

Wir haben heute tatsächlich die nächste Größe herausgesucht.

Nämlich Größe 80. 

74/80 haben wir schon eine kleine Weile an. Aber als ich heute morgen den Body 62/68 angezogen hatte, und der Ausschnitt jedem Dirndl Konkurrenz hätte machen können, werden wir wohl diese Größe und endgültig wegverfrachten.

Weil nun die Menge an Bodys rapide geschrumpft ist, haben wir nun die großen Löcher mit der nächsten Größe aufgefüllt. 

Gr. 80.

86/92 fand ich noch etwas arg groß. Aber auch diese Größe ist in Reichweite gelagert.

Wir sind schon gut ausgestattet bis Größe 104. eher aus der Not heraus. Nach dem Motto, kannst du schon mal mitnehmen, uns geht langsam der Platz aus.

Nun denn Spaß hat gemacht, so langsam wird das extrem Baby mäßige ist wirklich tolle Sachen umgetauscht.

Schon eine Große, die kleine.

Allerdings hat sie es so mit der Bewegung gar nicht eilig.

Das umdrehen, oder vielmehr das vom Bauch auf den Rücken drehen, geht immer noch nicht so wirklich. Klappt nur durch puren Zufall.

Aber egal, ich habe beschlossen, sie bekommt alle Zeit die sie brauch. Und dann kann auch sie es irgendwann.

Muss Mama immer schimpfen

Gestern war ich bei meiner Freundin. Die Kinder sind sechs und fast vier.

Abgesehen davon, dass Mama eher mit dem Handy zu Gange war, als sich Geschichten von ihren Kindern anzuhören, war sie ständig nur am schimpfen. 

Mach das so nicht so, lass dass, hier nicht so nicht.

Ist es den wirklich so schlimm? Werde ich auch eine schimpfende Mama werden, wenn meine kleine mal größer wird?

Gibt es nicht auch einen liebevolleren Weg? 

Schlafen

Noch einen Satz dazu. Heute ist Montag und wir haben Mausi gebadet. Allerding fand sie es heute nicht so toll. Warum auch immer.

Die kleine ordentlich müde, obwohl wir mittags spazieren waren und sie geschlafen hat. 

Ich konnte sie gerade auf halb sieben noch „ziehen“.

Sie ist dann um sieben eingeschlafen und mit zwei Unterbrechungen. Einmal Hunger und das andere mal, keine Ahnung was sie hatte. 

Schläft unsere kleine süße Maus wieder alleine im Schlafzimmer bis wir dann auch ins Bett gehen.

Toll. Endlich fernsehen ?

Breifrei oder eben nicht

Das Lustige ist wirklich, ich habe mich vorab informiert und wollte sowohl windelfrei als auch breifrei durchziehen.

Allerdings haben wir nun sowohl Windeln an, wie auch den Brei eingeführt.

Nachdem mir meine Oma eine Horror Geschichte mit ersticken erzählt hat, fand ich die Vorstellung meiner kleinen Maus eben Dinge am Stück zu geben noch nicht ganz so optimal.

Natürlich sehe ich uns trotzdem weg von der Norm.

Es sind eben öko Windeln und wir kochen den Brei selbst aus bio und geben kein Gläschen.

Aber so extrem wie ich mir manchmal vorkomme, finde ich es eigentlich nicht.

Ja mein Kind wird noch gestillt. So lange wie sie das auch möchte. Bis sie ein Jahr alt ist auf jeden Fall und dann werden wir sehen.

Heute dachte ich mir, ach schau mal bei Holle Gläschen ob vielleicht was dabei ist, was ich ihr geben könnte. 

Jetzt gibt es gerade Naturreis Vollkorn püriert mit einem Löffel Mandelmus. So halt was in der Art.

Nun gibt es allerdings dort nur Kartoffeln (lt. meinem Programm nicht so toll) mit irgendwas. Oder aber Getreide mit Obst. ( wieder nicht so toll) Getreide soll nicht mit Obst gemischt werden. Weil das dem Magen nicht gut tut. Obst bleibt dann zulange drin im Magen. Führt zu Gärung und das ist nicht so toll. ( zumindest laut meinem Programm)

Ich finde da ist was Wahres dran, hört sich schlüssig an.

Nun also doch kein Gläschen. Wobei ich mir morgen mal auf der Internetseite von Holle ein Bild von der Sorten Vielfalt machen möchte.

Da ich mich mit der Hirse mal wieder verlesen habe, passiert mir ständig im Moment. Es soll mit Reis begonnen werden, hab ich den Essensplan umgeworfen.

Allerding sollte erst einen Monat später etwas Neues eingeführt werden.

Ich stellte mir kurz die Frage, was nun schlimmer ist. Mit Hirse weiter machen, oder umzusteigen.

Naja ich denke es wird schon passen, wenns jetzt Reis gibt.

Ich bin mit Schmelz Flocken gross geworden und später gab es Nutella jeden Tag.

Ob es mir geschadet hat, weiß ich nicht.

Aber gross bin auch ich geworden. Naja zumindest älter. 1,53 m ist nicht ganz so dolle groß.

Es geht los. Breialarm

Seit Freitag gibt es den zweiten Brei am Tag. Hirse mit einem Löffel Mandelmus.

Ich hab da so ein Spezial Programm mit zugelegt, das ich das gekauft habe, gebe ich ungern zu. Irgendwie bin ich mir der Seriösität nicht ganz bewusst. Aber was dort geschrieben steht, finde ich logisch und gut durchdacht.

Nun habe ich in meiner Euphorie den nächsten Brei anfangen zu können, erst mal alles durcheinander gebracht. Gemüse morgens und dann den Getreide, nach nochmaligem Lesen stellte ich fest, Getreide schon mittags aber Gemüse nachmittags. 

Am Sonntag hab ich dann von morgens Gemüse auf Nachmittag umgestellt, und schon haben meine Brüste in der macht rebelliert. 

Aber da müssen wir durch. Denn schließlich wird die Mausi irgendwann normal mit uns mitessen. 

Alles aus Lauge zieht sie magisch an. Aber da bleibe ich hart, das gibt es noch nicht. 

Zurück zu meinem Programm. Weil es eben Geld gekostet hat, ziehe ich das mit Mausi durch, und ich gehe davon aus, dass es ihr gut tut.

Sie isst sehr gerne und ich muss sagen, der Stuhlgang hat sich nun auch eingependelt.

Ich finde alles läuft im Moment prima, ich bin guter Dinge.

Endlich fernsehen

Ich glaube es kaum, aber es gibt sie endlich, die nächtliche Fernsehzeit.

Seit fünf Tagen schläft Mausi in ihrem eigenen Bett, um acht im Schlafzimmer.

Nun waren wir gestern bei einem Geburtstag und schon Schwupps hat es heute nicht mehr geklappt.

Aber morgen ist Montag neue Woche beginnt und Mama bleibt hartnäckig.

Denn es ist einfach schön, abends entweder gern zu sehen, oder aber ungestört am PC was erledigen, oder auch wie gerade in der Weihnachtszeit, Geschenke zusammen zu stellen oder zu planen.

Ein halbes Jahr 

Vor zwei Tagen haben wir es geschafft, die Mausi ist ein halbes Jahr alt geworden. Natürlich haben wir es gefeiert mit Glanz und Gloria. ( wir haben daran gedacht und Oma hat gratuliert)

Zur Zeit ist alles nix. Die Maus ist müde und kann nicht richtig einschlafen. Die großen Sprünge sind auch nicht gewesen. Drehen. Nee was ist das warum soll ich das machen??

Mausi will Körperkultur und das jede Minute, wenns geht. 

Auch wird der Brei mittags verweigert, nachdem die letzt Woche super lief, geht es seit zwei Tagen gar nicht mehr gut.

Heute kam alles wieder hoch, nachdem die ersten Löffel mehr schlecht als recht gingen.

Das nächste Mal weiß ich, dass ich es gleich lass. Zwingen möchte ich sie nicht, dass bringt auch nichts. Vielleicht lag es auch an der Pastinake, die seit zwei Tagen im Mischmasch ist.

Morgen geht es wieder zur Oma

Dieses Mal sogar für ein zwei Stunden alleine.ich muss unbedingt nach meinem Zähnen schauen lassen. Ich hab das Gefühl die Schwangerschaft hat denen ganz schön zugesetzt.

Zeitumstellung was fürn Klacks 

Von wegen im Regen. Seit die Uhr umgestellt ist, zack unsere Mausi um fünf Uhr wach. Komisch ist allerdings, sie hat davor immer bis um acht Uhr geschlafen.

Da stimmt doch was nicht.

Naja so ist es eben. Nun haben wir mit Brei angefangen. Klassisch mit Karotte. 

Und ich habe da noch in den Ohren. „Am Anfang essen die nur zwei Löffel.“

Ahja. Ähh nee meine nicht.

Nachdem zwei Tage der Löffel nur eingetaucht wurde, hat die kleine Maus am dritten Tag die komplette Portion aufgefuttert.

Also eine Karotte.

Heute hab ich sie mal gewogen, die Karotte, 70g und alles weg gewesen, bis auf den letzten Löffel, den hat Mama dann gegessen.

Zum Glück, sonst hätte ich glatt noch eine kochen müssen.

Wahrscheinlich hätte ich das nicht gemacht. Aber dass es so gut klappt. Ich freu mich richtig.

Das einzige was sie nicht ganz so gut kann, ihren Mund auf machen. Sie versucht den Brei eher einzusaugen. Was auch lustig ist, aber ich denke das bekommen wir noch hin. 

Nun höre ich mir ja schon seit einiger Zeit an, das die Gläschen viel besser sind, als wenn man selbst kocht. Da steril und gut kontrolliert und alles.

Aber ich denke, so steril muss es nicht sein, und wenn ich bio kaufe dann passt das.

Den Kürbis habe ich schon bereitgestellt für die nächste Woche. Nachdem Karotte super klappt, hoffe ich, das der Kürbis auch flutscht, solange es noch Kürbis gibt, muss man ja ausnutzen. 

23 Wochen und fünf Tage

Unser Leben mir der kleinen Maus ist wirklich schön, auch könnte ich mir ein Leben ohne sie nicht mehr wünschen. Vorstellen kann ich mir das ohne sie, ja eben wie es vorher war. Möchten möchte ich sie nicht mehr missen.

Stundenlanges daddeln am Wochenende fällt weg. Geht nicht mehr. Mal hin und wieder eine Stunde WOW zocken. Das bringt mir einfach nichts mehr. 

Ich hab es mal versucht, sie vorne in der Manduka schlafend. Nagut beim Endboss ist sie aufgewacht, ich im größten Kampf und musste die Mausi noch schaukeln, damit sie wenigstens noch fünf Minuten Ruhe gibt.

Spaß macht mir das Spiel immer noch, aber mit Mausi verändert sich doch die Prioritätenliste und ich hab es nun doch gekündigt das Spielabo.

Im Moment könnte ich gerade Wasser in mich reinleeren bis zum geht nicht mehr. Egal wieviel ich trinke ich fühle mich nachts oft wie eine Wüste.

Zum Glück habe ich heute gehört, ist das bei anderen auch so. Nach dem fünften/ sechsten Monat eben.

Geht es euch auch so?

Ich finde, es ist doch ganz ok, wenn ich mal ab und zu meine Verwandtschaft besuchen gehe, höre aber nun doch immer öfters, das Kind muss raus unter Kinder. 

Klar ist das wichtig, aber ist es denn mit fünf Monaten schon so wichtig? Ich sei nicht oft genug unter Leute mit ihr, deshalb ist sie so schüchtern.

Nun habe ich aber unabhängig dadavon gelesen, das schüchtern sein, vererbt wird und nicht anerzogen ist. Also hat es damit ha wohl nichts zu tun.

Ich habe immer auf mein Herz oder / und Bauch gehört und ich bin auch jetzt noch der Meinung, ja wir gehen in eine Krabbelgruppe oder Mutter Kind Gruppe. Aber erst später, mit nem Dreiviertel Jahr oder so, reicht das doch vollkommen aus. Natürlich möchte ich auch neue Leute kennen lernen, aber das kommt doch sowieso von alleine irgendwann.

Deshalb höre ich weiter auf meinen Bauch und mein Herz. Klar gibt es immer mal wieder Momente, da denke ich mir, ob das jetzt so gut war, eher nicht, aber nun ist es schon so.

Im Nachhinein würde ich ihr den Milchschorf erst viel später wegmachen, aber ich sage mir auch, die Haare hat sie auch ohne mein dazutun verloren.

Sie wachsen jetzt ja auch schon wieder und das Lustige daran ist, das sie einerseits hell sind, andererseits aber auch dunkel.

Mal sehen was für ne Haarfarbe sie bekommt.

Bei der kleinen Maus gibt es nichts neues. Sie dreht sie oft nach rechts und links. Wandert auf dem Boden, wie genau hab ich zwar keine Ahnung. 

Ein quitschgelbes Rasselding ist der Hit im Moment. Und die Anna wird auch überall hin mitgeschleift. Diese zwei Dinge und ein halbvolles Taschentuch Päckchen und meine kleine Mausi kann sich sehr lange damit alleine beschäftigen.

Sowie heute, waren wir bei einer Freundin, Mausi lag mit der Anna ( ein Schäfchen grün quasi Tuch mit Schaf köpfchen vom Rossmann oder DM) und einem taschentuchpäckchen auf ihrer Decke und hat sich gute zwei Stunden damit befasst. Immer mal wieder gequakt, gekuckt was die beiden großen Mädels machen und zufrieden weiter gespielt. 

Erste Sahne dachte ich mir nur. Perfektes vorzeige Baby ?

Weg von Mausi

Heute war das zweite Mal Rückbildungskurs. Nachdem ich beim ersten Mal ein völlig abgekämpfter Papa und eine quengelige, schreiende, weinende  Mausi vorfand, hätte ich dieses Mal kein gutes Gefühl wegzufahren.

weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen