ich kann mich noch daran erinnern, als ich den Bericht lass. Baby 12 Wochen alt. Dachte ich noch, das liegt in ganz weiter ferne. Nun ist es bei uns auch soweit. 

Ich stellte mir die Frage, was denn nun eigentlich mehr zählt. Die Wochen, oder die Monate. Denn eigentlich wäre sie ja erst am 13. drei Monate alt.

Nun sind 12 Wochen aber auch drei Monate. Nun sei es drum. Egal.

Ich nehm die Wochen. Das wird schon so passen. 

Wir haben uns heute eine neue Wohnung angeschaut, und ich bin hin und hergerissen. Auf der einen Seite würde ich gerne in diesem Ort wohnen. Auf der anderen Seite, möchte ich meinem Schatz die lange Fahrt zu Arbeit nicht zumuten. Und ich möchte auch Mausi ihren Papa nicht für drei Stunden länger pro Tag vorenthalten, nur weil ich unbedingt wieder zurück aufs Land, genau in diesen Ort möchte.

Nun kann ich nicht wirklich schlafen, obwohl ich hundemüde bin. Wie übrigens die Mausi auch, nur das sie nun schläft. Ich nicht.

Ich dachte mir, egal, schreib ich mal wieder hier wie es uns so geht.

Unsere Maus, tut sich extrem schwer mit dem einschlafen, sie schläft nur noch mit schaukeln und das ist seit heute ganz neu, nur von Mama geschaukelt ein.

Ansonsten gelingt das Greifen immer besser, und sie „redet“ auch begeistert mit, wenn wir uns unterhalten.

Ich hab da mal eine Frage an die Mamis: wann habt ihr euren Säugling mit an den Tisch gesetzt?

Bei uns liegt sie eben neben dran auf dem Boden, unter dem Spielebogen. Nun wurde mir nahegelegt, sie doch mittels Maxi Cosi bzw. in der Wippe dazuzusetzen, wenn wir essen.

Auf der einen Seite ja ok, aber auf der anderen Seite kann sie uns auch von unten sehen, wie wir essen. Und ich stelle mir das sehr deprimierend vor, wenn die Erwachsenen essen und ich als Baby nichts bekomm.?!!

Leider gehen die Ansichten von meiner Freundin und mir, seit die kleine auf der Welt ist, doch erheblich auseinander. Schade eigentlich.

Ich habe ihre Methoden immer gutgeheißen, aber nun hinterfrage ich doch das ein und andere und finde es nicht mehr ganz so gut.

Kommt Zeit kommt Rat vielleicht. Nun höre ich mal auf. Ich glaube ich könnte noch ewig so weiterschreiben, weil mir auch so viel im Kopf herum geht.