Carbenie´s World

Mein Leben

Schlagwort: Kinder

Buchvorstellung: So viel Freude, so viel Wut

Das Buch: So viel Freude, so viel Wut von Nora Imlau.

Genau wie ihr Buch, Mein kompetentes Baby glänzt sie auch hier, mit ihrem Wissen.

Zum Buch: So viel Freude, so viel Wut

gefühlsstarke KinderHier geht es um gefühlsstarke Kinder. Die Kinder, die vor Energie strotzen, einen endlosen Bewegungsdrang haben und sehr begeisterungsfähig sind.

Aber eben auch, ihre Emotionen schwer kontrollieren können, sehr viel schreien und das richtig laut und dabei einen sehr geringen Schlafbedarf haben.

Eltern bringt das an ihre Grenzen, sie fühlen sich allein, denn ausgerechnet ihr Kind, liegt nicht so brav, wie die anderen Kinder, auf der Matte und schläft. Nein es schreit, weil es in die Nähe der Eltern möchte und zwar ganz nah, auf den Arm auf den Schoss. Daneben ist schon zu weit weg.

Diese Eltern fragen sich: Was ist mit meinem Kind los? Warum können wir nicht dieses brave durchschlafende Kind haben, das selig und zufrieden ist?

Gefühlsstarke Kinder benötigen mehr Aufmerksamkeit.

Anstatt Verständnis von außen zu bekommen, heißt es oft: Du bist selbst schuld.

Aber das ist nicht wahr!

Gefühlsstärke ist angeboren und nichts, was anerzogen werden kann.

Die Autorin beschreibt woran gefühlsstarke Kinder erkannt werden können und wie sie zu verstehen sind.

Gefühlsstarke Eltern mit gefühlsstarken Kinder.

Eltern, die sehr regulationsstark sind und gefühlsstarke Kinder, welches für sie nur ein einziges Rätsel darstellt.

All diese Konstellationen beschreibt sie dort ausführlich, warum es zu Spannungen kommt und wie diese gelöst werden können.

Meine Meinung zum Buch: So viel Freude, so viel Wut

Mein Kind ist gefühlsstark, zumindest halte ich es dafür, auch wenn nicht alles zutrifft was in diesem Buch zu finden ist.

Dennoch ist es für mich eine große Hilfe, mein Kind besser zu verstehen. Zu begreifen, was in ihr vorgeht, wenn ich ihr etwas wegnehmen muss, oder wenn ich nein sagen muss.

Wenn irgendjemand kam, und mein Kind als komisch, zimperlich oder dickköpfig bezeichnet, nehme ich das zur Kenntnis und sage meistens, sie ist eben so, wie sie ist und fertig.

Ich versuche nicht sie zu brechen oder zu verbiegen. Dieses Buch hilft mir sehr dabei, Gelassenheit und Ruhe auszustrahlen, obwohl ich ein sehr impulsiver Mensch bin. Gefühlsstark.

Mit diesem Buch kann ich hinter die Fassade blicken und ihr helfen.

Gefühlsstarke Kinder sind keine Modeerscheinung, sie sind schon immer da gewesen. Sie galten früher als Unruhestifter, Heulsusen, schwierig und schwer erziehbar.

Sie wurden bestraft, gedemütigt, beleidigt und gequält, bis sie daran zerbrochen sind. Denn es wurde ihnen oftmals eingeredet, nicht normal zu sein.

Zum Glück ändert sich die Erziehung.

Dieses Buch empfehle ich allen Eltern, die der Meinung sind, ein gefühlsstarkes Kind zu haben, oder aus reiner Neugier und vielleicht beim Lesen erst merken, dass da ihr Kind beschrieben wird.  Hier finden Eltern ein geballtes Wissen über diese Kinder. Die Autorin erklärt deutlich und einfach was diese Kinder so anders macht und auch wie wir als Eltern helfen können.

Kindersitztest – drei von 23 sind durchgefallen

Kindersitztest: Eine Sitzschale zerbricht beim Frontalcrash – Drei von 23 fallen durch

Geborgene Kindheit – Susanne Mierau

Kinder vertrauensvoll und entspannt begleiten.

„Eure Alltag ist ihre Kindheit.“

Einen Satz der sich mit eingeprägt hat.

Kinder sind Kinder, keine kleinen Erwachsene, für die sie gehalten werden.

weiterlesen

Das Delfin-Prinzip – Dr. Shimi Kang

Ein spannendes Buch, und eins, das, wie ich finde, aus den ganzen Elternratgeber heraus ragt.

51sxzdsdnml

Zum Einen geht es hier um Helikopter Eltern. Und Tigermütter.

Oder eben um Delfin Eltern.

Die Autorin beschreibt, warum Tigermütter besänftigt werden sollten, und jede Tigermutter sollte diese Buch lesen.

weiterlesen

In vielen Supermarktregalen stehen Obst-Quetschies – sind sie wirklich so gesund, wie die Hersteller versprechen?

Zum Artikel
Auf Facebook gesehen und direkt hier weiter gegeben. 

Mir sind die quetschies schon länger ein Dorn im Auge.

Wo man hinschaut hängen Kinder an diesen Nuckel Beutel.

Nun ist hier nochmal schwarz auf weiß geschrieben, bitte lasst die Finger davon. Oder eben nur als Süßigkeit mal.

Abgesehen von dem Müllberg der dadurch entsteht, ist hier eben auch wieder Betrug am Verbraucher. Überall lauert die Zuckerfalle. Und hier eben auch.

Leute fragt nach und hinterfragt, lest das Kleingedruckte und die Inhaltsstoffe. Bleibt kritisch ?

Schlafmittel für Kinder – endlich mal eine ruhige Nacht

Diesen Ausspruch habe ich gelesen und dieser lässt mich seither nicht mehr los.

Ich selbst habe noch nie Schlafmittel genommen. Nun soll es das für Kinder geben und das alles noch rezeptfrei. In der Apotheke.Damit die Eltern eine ruhige Nacht haben. Geht’s eigentlich noch.

Babys und Kleinkinder haben einen anderen Rhythmus. Und das hat die Natur auch so eingerichtet. Denn die Babys die schon von Anfang an durchgeschlafen haben, hat der Tiger gefressen, oder sie sind erfroren.

Schlafmittel zu verabreichen kann schwerwiegende Folgen haben.

Die Präparate könnten die noch im Aufbau befindlichen Organe dauerhaft schädigen, Kinder frühzeitig in eine Abhängigkeit führen oder sogar einen Atemstillstand hervorrufen. Und es ergebe auch keinen Sinn. Denn nach Kahls Einschätzung handelt es sich um „ein Problem der Eltern, nicht um eines der Kinder“. In 90 bis 95 Prozent der Fälle zeigten die Kinder laut dem Experten lediglich ein anderes Schlafverhalten.

Quelle Hier der Artikel

ich hab nichts dagegen das sich Eltern heute den Tag erleichtern. Mit Gläschen, mit sonstigen Dingen wie Wippen und Schaukeln.

Aber doch bitte nicht mit Schlafmittel. Ein absolutes Nein gibt es da von mir.

 

 

 

 

Antibiotika lässt Menschen dicker werden

Antibiotika-Therapie: Ursache für Übergewicht
Nun ist es jedoch oft nicht gerade einfach, Übergewicht abzubauen – vor allem dann nicht, wenn das Übergewicht schon seit der Kindheit besteht und man glaubt, es sei womöglich einfach eine genetisch bedingte Veranlagung, die man selbst gar nicht beeinflussen könne.

Dabei sind es selten die Gene, die Übergewicht entstehen lassen, sondern sehr viel häufiger eine falsche Ernährung und Bewegungsmangel. Wenn Kinder ferner schon früh mit Antibiotika behandelt werden, kann dies ebenfalls zu einem Auslöser für Übergewicht werden.

Dr. Ihuoma Eneli, Kinderärztin und Direktorin des Center for Healthy Weight and Nutrition am Nationwide Children’s Hospital erklärt:

Wir wissen, dass Übergewicht in der Kindheit keineswegs nur die Folge bestimmter Gene ist.“

Dr. Eneli ist an einem nationalen Forschungsprojekt namens PCORnet Obesity Observational Study beteiligt. Für diese Studie wollen die Wissenschaftler Daten von 1,6 Millionen Kindern überprüfen und klären, wie oft die Kinder in den ersten beiden Lebensjahren Antibiotika erhalten und wie viele von ihnen in den nächsten fünf bis zehn Jahren übergewichtig werden.

Man will ausserdem schauen, welche Antibiotika konkret Übergewicht auslösen und welche nicht und ob auch die Antibiotikaeinnahme der Mutter während der Schwangerschaft einen Einfluss auf das spätere Gewicht des Kindes hat.

weiterlesen

Foodwatch findet Mineralöl in Kinderriegeln

Foodwatch hat 20 Süßigkeiten auf Schadstoffe getestet, darunter Schokolade und Chips. Etliche Produkte enthielten laut den Verbraucherschützern gesundheitsgefährdende Mineralöle, darunter Süßigkeiten von Lindt und Rübezahl.

http://www.stern.de/gesundheit/kinderriegel-mineraloel-krebserregend-foodwatch-6934540.html

foodwatch-ferrero
Am stärksten waren Kinderriegel aus dem Hause Ferrero belastet: Sie enthielten laut Foodwatch die höchsten Werte gesättigter Mineralöle (MOSH) und aromatischer Mineralöle (MOAH). Beide Stoffe stehen im Verdacht, der Gesundheit schaden zu können. MOSH werden vom Körper aufgenommen und können sich in Organen anreichern. MOAH sollen das Ergbut schädigen und so Krebs verursachen können.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen