Carbenie´s World

Mein Leben

Kategorie: Buchvorstellung (Seite 2 von 6)

Das Delfin-Prinzip – Dr. Shimi Kang

Ein spannendes Buch, und eins, das, wie ich finde, aus den ganzen Elternratgeber heraus ragt.

51sxzdsdnml

Zum Einen geht es hier um Helikopter Eltern. Und Tigermütter.

Oder eben um Delfin Eltern.

Die Autorin beschreibt, warum Tigermütter besänftigt werden sollten, und jede Tigermutter sollte diese Buch lesen.

weiterlesen

Helix- Sie werden uns ersetzen Marc Elsberg

Marc Elsberg hat es mal wieder geschafft mich total in seinen Bann zu ziehen.

Nach Burn out und Zero,  kommt Helix und ich konnte meine Finger nicht davon lassen.

Zero fand ich sehr erschreckend, aber was nun in Helix thematisiert wird, traumatisiert noch stärker.

Nun zum Buch:

Es beginnt damit, dass der US-Aussenminister leblos zu Boden sackt.41-oE8V8YkL

Im nächsten Kapitel geht es um Mais. Die ganze Ernte wurde von dem so genanten Armyworm vernichtet, was dieser übrig gelassen hat, wurde von der Dürre hingerafft. Bis auf ein kleines Feld genau mittendrin, welches scheinbar von dem Parasit gemieden wird und selbst die Dürre den Pflanzen nichts anhaben konnte.

Im dritten Kapitel stirbt der US-Aussenminister, vermutlich Herzinfarkt.

Dann kommt Jill, sie erfährt vom Tod des US-Aussenministers.

Und zu guter Letzt kommt noch ein Ehepaar ins Spiel Helen und Greg, die sich sehnlichst ein Kind wünschen.

Ihnen wird ein unvergleichliches Angebot gemacht, da sie auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen konnten, und sie auf künstliche Befruchtung zurück greifen müssen, warum nicht einen Spitzensportler, der auch noch besonders intelligent ist, oder eben außergewöhnlich in allen Bereichen ist, einsetzen lassen.

Kurz um genetisch modifizierte Babys. Zuerst hielt Greg alles für einen Scherz, bis sie einen Ausflug nach New Garden unternehmen.

Zuerst glaubt der Leser an Zufälle vielleicht. Aber nach und nach enthüllt sich die ganze Tragweite.

Meine Meinung:

Das Buch fesselt von der ersten Seite an. Die Protagonisten durchleben ein Szenarium, wie in einem schlechten Film. Das Staunen und nicht Glauben wollen beherrscht.

Der Aufbau, die Geschehnisse in einzelne Tage zu unterteilen, erinnert an die Schöpfungsgeschichte, zieht eine schöne Parallele.

Zuerst erkannt ich die Zusammenhänge nicht, aber je weiter ich lass, umso deutlicher wurden die Anzeichen. Ein Buch, zum Glück nur ein Fantasy Roman, oder doch bald Wirklichkeit? Da hoffe ich, dass bis dahin noch viel Zeit vergeht.

Am Anfang wechseln die Personen und die Orte schnell. Es geht Schlag auf Schlag. Von dort nach hier und wieder zurück. Die Geschichtet findet sich mehr und mehr zusammen.

Dazwischen immer wieder das Menschliche der Personen betont. Wie die Familie. Ängste und Nöte. Schöne Beschreibungen der Personen. Charaktere die gemocht werden, oder eben unsympathisch rüber kommen.

Fazit:

Marc Elsberg hat es mal wieder geschafft, Wer die anderen Bücher kennt und liebt, für den gibt es kein Entkommen. Auch dieses Buch muss gelesen werden.

Aber auch für alle, die den Autor noch nicht kennen. Szenarien wie diese, Genforschung, oder auch die Manipulation der DNA- dem genetischen Code des Menschen, sollte gut überlegt werden. Sonst ist dieses Buch keine Fiktion, sondern bittere Realität.

Kinder an der Macht

Die monströsen Auswüchse liberaler Erziehung

von David Eberhard

Ein Buch das so ganz anders ist, als alle Bücher, die ich schon rezensiert, oder gelesen habe.

IMG_0923Das Buch war eines der ersten, die ich zum Thema gelesen hatte, zumindest die Leseprobe.

Nun hat es mich doch interessiert und ich hatte das Glück ein kostenloses Rezensionsexemplar zu bekommen.

Im Zeitalter der Tigermütter und Helikoptereltern spricht der Autor Klartext über manche Ansätze der Erziehung, die, nach seiner Meinung in die falsche Richtung driften. Anhand von Schweden, wird deutlich, das vielleicht wirklich etwas gewaltig schief läuft. Z.b. In den Schulen.

Die Generation, die Eltern wird, ist bei ihrem ersten Kind zwischen 35 und 45 Jahre alt. Nun könnte man meinen, dass durch die Lebenserfahrung super gute Eltern draus werden. allerdings ist es so, dass je älter die Eltern sind, umso sorgenvoller, nachdenklicher und weniger impulsiv werden sie.

Der Autor fängt bei der Schwangerschaft an. Heutzutage werden Schwangere bombardiert, mit all den Dingen die sie nicht mehr machen dürfen. Es ist schon vor der Geburt ein Sammelsurium an Gebote und Verbote, die strikt eingehalten werden sollten, sonst wird man von der Gesellschaft als schlechte Mutter hingestellt. Er listet die Gefahren auf um sie dann zu zerreden oder ins rechte Licht zu rücken.

Ein ganz großes Thema ist die Bindung zwischen Baby und Eltern, insbesondere der Mama.

Natürlich ist die Bindung wichtig, aber auch hier bringt er Punkte ein, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Auch, wenn man in den ersten Stunden etwas falsch macht, gibt es viele Redner, die dann aufschreien, dieses oder jenes Verhalten könnte dem Kind nun für immer schaden, hier greift er ein und zerstreut die Sorgen, der verzweifelten Eltern.

Meine Gedanken zum Buch:

Der Autor schreibt viel über Schweden, ( sein Heimatland) und wie es dort ist. Er zerreißt die Bücher von z.b.  Jesper Juul, stimmt aber Bent Hougaard zu, der im Grunde genau das Gegenteil von Jesper Juul schreibt.

Viele Ansätze und Denkanstösse gibt es in dem Buch, allerdings habe ich öfters das Gefühl, als würde der Autor aus Wut schreiben und die Wut somit weitergeben.

Schön finde ich, wie er mit einigen Themen umgeht, die Sorgen am Anfang: ein frisch geborenes Baby.

Die Sorgen der Umgebung, können getrost ignoriert werden schreibt er hier zu, das Baby wird es alleine schaffen.

Ich bin sehr zwei geteilt, auf der einen Seite eine wertvolle Bereicherung, aber auf der anderen Seite, weicht der Gedanke von ihm sehr von meiner Einstellung ab. Eine liebevolle Erziehung zu ermöglichen.

Auch das die Erziehung nur minimal von den Eltern abhängt, und die Kinder eher von ihren Freunden erzogen werden, mag vielleicht in Studien so geschehen sein, aber glauben kann ich es nicht.

 

Fazit: Wer sich über Kindererziehung informiert, der wird an diesem Buch nicht vorbei kommen. Wertvoll in einigen Kapiteln. Aber man darf auch hier nicht alles auf die Goldwaage packen. Wenn der eigene Instinkt und das Herz mitsprechen wird jeder das Richtige herausziehen können.

Unsäglich verliebt- Alaska wider Willen

von Ellen McCoy

Ein Buch, auf das ich zufällig gestossen bin, beim Abendlichen durchstöbern der Kindle Vorschläge.

Da ich mal wieder Lust auf ein süssen Roman fürs Herz hatte, blieb ich nach der Leseprobe direkt an diesem Buch hängen.

51p9o-m3pjlIch schreibe wenig Rezensionen über Bücher, die ich selbst gekauft habe, aber da die Autorin so nett am Ende darum bittet, warum auch nicht.

Mir tut es nicht weh und vor allem, ich fand dieses Buch wirklich toll.

Für diesen kleinen Preis wurde ich Bestens unterhalten.

 

Nun zum Buch:

weiterlesen

An der Ostsee…

…sagt man nicht Amore – Katharina Jensen

Was könnte schlimmer sein, gerade frisch verheiratet, ein Geheimnis zu entdecken, welches so schwerwiegend ist, das Anne erst mal Reißaus nimmt.

weiterlesen

Das Galdiano Experiment – Robert Ludlum / Kyle Mills

Christian Dresner, der Erfinder des Merge, ein Minicomputer der das Smartphone alsbald überflüssig werden lässt und es wie eine altmodische Erscheinung in den Hintergrund drängen wird, versucht die Welt mit seinen Erfindungen zu verbessern.

So auch mit dem Merge.  Die Technologie schlägt ein, wie eine Bombe. Jeder möchte natürlich ein Exemplar haben.

weiterlesen

Zehn kleine Krabbelfinger…

.. machen auch Rabatz

Gesa Wohlleben und Xenia Bünning, haben es verstanden, ein super schönes Buch zu kreieren.

Neben allgemeinen Hinweisen, lenken sie immer wieder die Aufmerksamkeit auf das Kind selbst.

Denn „Kein Kind will die Eltern ärgern“,

zumindest nicht bewusst.

Kinder wollen ihre Umwelt erforschen und erkunden.

Durch kleine Missverständnisse, der Erwachsene ist woanders mit seinen Gedanken, durch Hektik und Stress, ist die Hilflosigkeit auf beiden Seiten der Auslöser für kleine oder große Unwetter.

Diese Gedanken im Vorwort, gaben mir zu denken, ließen mich innehalten um einen anderen Blick auf Situationen zu bekommen.

Wer wie ich Bücher zum Thema Kinder verschlingt, merkt bald, je nach „Ratgeber“Art, dass Kinder eben auch Menschen sind, die ein Recht darauf haben, respektiert zu werden.

Das wird auch in diesem Buch immer wieder betont.

Eine Checkliste bei jeder Überschrift unterstreicht die wichtigen Punkte, z.B

Bei Zauberhilfe Wut rauslassen durch Bewegung:

  • Wenn sie die Situation verlassen führt das häufig schon zu einem Stimmungswechsel.

Zwischen den Ratschlägen kommen Verse und Wortspiele, sowie Lieder und Kreativideen.

A-ram-sam sam! wie auch Auf der Mauer auf der Lauer finden ihren Platz.

Durchgehend werden nur Texte abgedruckt, Melodien, wie Noten gibt es allerdings nicht. Die meisten kennen die Melodien, oder zumindest die Gängigsten.

Viele Tipps sind super. Nicht alle gefallen mir, da ich eher nach Pikler gehe, aber man kann sich ja die Dinge heraus suchen, die auch mit Pikler überein passen. Die anderen ignorieren.

Ein Beispiel: Beim Wickeln dem Kind etwas zu spielen in die Hände geben.

Meine Meinung: beim Wickeln gibt es natürlich nichts in die Hände, Kind wie auch Elternteil sollten ihre ganze Aufmerksamkeit auf das Wickeln lenken. Das Kind wird dabei nicht abgelenkt, sondern eher zum mitmachen animieren.

Es wird von „ausgiebig loben“ gesprochen. Ein Punkt an dem ich nicht übereinstimme.

Den Lob gehört zur Belohnung, und Belohnung geht nur im Zuge von Belohnen und Bestrafen. Das Buch Liebe und Eigenständigkeit von Alfie Kohn     gibt da einen schönen Einblick.

Wenn sich jemand angesprochen fühlt, einfach auf den Link klicken und sich die Beschreibung durchlesen.

Zurück zum Buch. Bis auf die kleinen Punkte, die ich angemerkt habe, ist das Buch eine echte Bereicherung. Ich freue mich, es in Händen zu halten und danke der Verlagsgruppe Random House für das kostenlose Exemplar.

Fazit zum Schluss:

Ein tolles Buch, welches ich gerne weiterempfehle. Viele Anregungen drin, wie kleine „Trotzköpfe“ besänftigt werden können. Viele Empfehlungen, dass es nicht zum Äußersten kommt.

Mit der kleinen beiliegenden Fingerpuppe lassen sich die Anregungen gleich umsetzen. Ob bei einer langweiligen Autofahrt, oder Besuch bei Freunden, hier findet man super viele Ideen, wie Kinder unterhalten oder zum Spielen angeregt werden können.

Wie auch schon zehn-kleine-krabbelfinger-auf-entdeckungsreise oder Zehn kleine Krabbelfinger reiht sich dieses Buch in eine schöne Sammlung ein, welches immer wieder Spass macht, zur Hand zu nehmen, um Ideen oder Anregungen draus zu holen.

Hör auf deine Gefühle!

Diesen Zettel findet Marcus an seiner Windschutzscheibe, als er sich gerade auf den Weg zur Arbeit begab.

Ein Workerholic wie er ließ wenig Gefühl zu, denn das hinderte ihn am Arbeiten. Dieser Zettel verunsichert diesen sonst sehr zielstrebigen Mann so sehr, dass er wirklich mehr auf seine Gefühle hört.

In der heutigen hektischen Zeit ist es nicht einfach auf sich zu achten.  Als er wie gewohnt an diesem Tag arbeiten geht, nimmt er das erste Mal bewusst war, wie sein Tag abläuft, was schon zu einer täglichen Routine geworden ist.

Die Begrüssung: Hallo, wie gehts? Die doch eigentlich..

weiterlesen

What if… was wäre wenn, oder so – Buch

Das was wäre wenn Buch.

What if

Was wäre wenn?  von Randall Munroeimg_5653-1

Was passiert wenn man eine Wand erstellt mit den Elementen des Periodensystem.

Helium und Wasserstoff ging ja noch. Aber einige Elemente haben es richtig in sich.

Der Autor erläutert was passieren würde, könnte, wollte.

Wer sich mit solchen Fragen auseinandersetzt und eben sonst nicht weiß, wie die Zeit vergehen soll, beschäftigt sich mit solchen Fragen, die zugegebener weise teilweise sehr interessant sind.

Wirklich wissenschaftliche Antworten werden hier tatsächlich gegeben, auch wenn die Fragen etwas absurd sind.

Wenn man eine zufällige Nummer wählt, und Gesundheit sagt, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das der Angerufene tatsächlich gerade geniest hat?

Oder:

img_5654
Diese und andere Fragen werden hier erläutert.

Ein netter Zeitvertreib, dieses Buch für jedermann der diese was wäre wenn absurdität gerne durchspielt.

Ich weiß nun mehr was ich vorher nicht mal gewusst habe, wissen zu wollen.

Mit hat das Buch trotz allem gefallen und ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

Isch des bio? Bärbel Stolz

Ein Hit auf Youtube und Facebook.

Auch mir begegnete diese Prenzlschwäbin im Fernsehen als ich das Buch entdeckte musste ich es einfach lesen.

Bärbel Stolz schreibt mit erfrischendem Galgenhumor, sowohl über die Schwaben, wie auch über die Berliner.

Sie beschreibt am Anfang des Buches ihre Ankunft in Berlin, wie sie verzweifelt die Dunckerstraß sucht, und wie die Berliner sie einfach nicht verstehen wollten. Was ihr auf dem Weg dorthin alles passiert, wirklich witzig.

Sie beschreibt typische Verhaltensweisen im Dorf dir sie nun jetzt in Berlin nicht ablegen kann. 

Vom Grüßen auf der Straße (und was passiert, wenn man sich im Dorf nicht grüßt) über die genaue Uhrzeit Angabe bis zur Kehrwoche.

Ein super witziges Buch. Da ich selbst aus dem Schwabenländle komm, fiel ich beim Lesen doch direkt wieder in den Dialekt zurück. 

Einige Passagen haben mir nicht so gut gefallen, da die Autorin plötzlich vom Thema abspringt. War sie gerade noch hier, ist sie im nächsten Satz zuhause mit ihrem Mann. 

Der Sprung vom kinderlosen Ehepaar zu zwei Kindern fand ich groß. Aber sie schreibt ja keine Biografie.

Ein sehr unterhaltsames Buch, welches auch einiges über Berlin erzählt. Lachen ist gewiss. Eine leichte Lektüre. Fliesend zu lesen.

Mir hat das Buch gut gefallen. Selbst die „Über“Eltern bekommen ihr Fett weg, echt super.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen