Carbenie´s World

Mein Leben

Monat: Januar 2017

Schlafmittel für Kinder – endlich mal eine ruhige Nacht

Diesen Ausspruch habe ich gelesen und dieser lässt mich seither nicht mehr los.

Ich selbst habe noch nie Schlafmittel genommen. Nun soll es das für Kinder geben und das alles noch rezeptfrei. In der Apotheke.Damit die Eltern eine ruhige Nacht haben. Geht’s eigentlich noch.

Babys und Kleinkinder haben einen anderen Rhythmus. Und das hat die Natur auch so eingerichtet. Denn die Babys die schon von Anfang an durchgeschlafen haben, hat der Tiger gefressen, oder sie sind erfroren.

Schlafmittel zu verabreichen kann schwerwiegende Folgen haben.

Die Präparate könnten die noch im Aufbau befindlichen Organe dauerhaft schädigen, Kinder frühzeitig in eine Abhängigkeit führen oder sogar einen Atemstillstand hervorrufen. Und es ergebe auch keinen Sinn. Denn nach Kahls Einschätzung handelt es sich um „ein Problem der Eltern, nicht um eines der Kinder“. In 90 bis 95 Prozent der Fälle zeigten die Kinder laut dem Experten lediglich ein anderes Schlafverhalten.

Quelle Hier der Artikel

ich hab nichts dagegen das sich Eltern heute den Tag erleichtern. Mit Gläschen, mit sonstigen Dingen wie Wippen und Schaukeln.

Aber doch bitte nicht mit Schlafmittel. Ein absolutes Nein gibt es da von mir.

 

 

 

 

Isch des bio? Bärbel Stolz

Ein Hit auf Youtube und Facebook.

Auch mir begegnete diese Prenzlschwäbin im Fernsehen als ich das Buch entdeckte musste ich es einfach lesen.

Bärbel Stolz schreibt mit erfrischendem Galgenhumor, sowohl über die Schwaben, wie auch über die Berliner.

Sie beschreibt am Anfang des Buches ihre Ankunft in Berlin, wie sie verzweifelt die Dunckerstraß sucht, und wie die Berliner sie einfach nicht verstehen wollten. Was ihr auf dem Weg dorthin alles passiert, wirklich witzig.

Sie beschreibt typische Verhaltensweisen im Dorf dir sie nun jetzt in Berlin nicht ablegen kann. 

Vom Grüßen auf der Straße (und was passiert, wenn man sich im Dorf nicht grüßt) über die genaue Uhrzeit Angabe bis zur Kehrwoche.

Ein super witziges Buch. Da ich selbst aus dem Schwabenländle komm, fiel ich beim Lesen doch direkt wieder in den Dialekt zurück. 

Einige Passagen haben mir nicht so gut gefallen, da die Autorin plötzlich vom Thema abspringt. War sie gerade noch hier, ist sie im nächsten Satz zuhause mit ihrem Mann. 

Der Sprung vom kinderlosen Ehepaar zu zwei Kindern fand ich groß. Aber sie schreibt ja keine Biografie.

Ein sehr unterhaltsames Buch, welches auch einiges über Berlin erzählt. Lachen ist gewiss. Eine leichte Lektüre. Fliesend zu lesen.

Mir hat das Buch gut gefallen. Selbst die „Über“Eltern bekommen ihr Fett weg, echt super.

Schlafmittel für Kinder – endlich mal eine ruhige Nacht

In Liebe wachsen – Mausi 8 Monate

Zum einen wird es mal wieder Zeit etwas zu schreiben, zum anderen lese ich gerade ein Buch : in Liebe wachsen. Von Dr. Carlos González

Mir wurde das Buch in der Stillgruppe wärmstens empfohlen und nach den ersten Seiten wurde mir auch gleich warm ums Herz. Mit welcher Liebe der Autor mit diesem Thema Kinder umgeht, finde ich wirklich beeindruckend.

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén