Hier ein super Artikel dazu.

Da ich mehr eigenes schreiben möchte und nicht immer der kopier Bär bin, hier mein Senf dazu.

Also grob gesagt geht es darum, dass immer mehr Frauen in der Schwangerschaft Schmerzmittel nehmen. Vor allem das Paracetamol, welches so harmlos sein soll.

In meiner Schwangerschaft, wurde mir auch mehrmals geraten: Nehmen Sie doch Paracetamol, das macht ihrem Kind nichts. Nur bin ich eben nicht jeder, sondern eben ich.

Ich habe mich geweigert irgendetwas zu nehmen.

Auch bei der Geburt wollte ich gar nichts. Und es ging auch. Ja so ne Geburt ist nichts einfaches. Und ja er tut verdammt weh. Aber ich glaube man bekommt so ne Art Amnesie, und vergisst.

Auf jeden Fall geht es darum, das Kinder eben davon abhängig werden, und somit einen Entzug durchmachen sobald sie eben auf der Welt sind.

Allein in den USA: 15.000 Babys auf Schmerzmittel-Entzug

Wahrscheinlich verweichlicht die Menschheit, denn es ist ja alles so super. Ne Pille hier und schon geht es einem wieder gut. Dass der Körper aber dem Menschen zeigt, was ihm nicht passt und so mit Schmerzen reagiert, sollten sich einige mal darüber Gedanken machen.

Klar das der Körper sich kaum noch anstrengt, wenn ihm die Arbeit durch Medikamente immer abgenommen wird. Deshalb sind wohl einige Menschen öfters als andere krank.

Wenn mir der Kopf weh tut, trink ich erst mal was. Und warte ob es besser wird, wenn nicht, trinke ich noch mehr. Ich pfeif mir keine Chemie rein, denn mein Kopf tut nicht ohne Grund weh. Ich versuche nach der Ursache zu forschen. Und Hau nicht Chemie oben drüber. Die mir dann Linderung verschafft.

Leider nehmen immer mehr Menschen schmerzstillende Medikamente ein, da auch in der Werbung diese oft verharmlost werden. Passiert ja nichts.

Bis eben doch was ist. Aber die Medikamente sind es nicht gewesen, nein, es wird versucht noch mehr Medikamente in den Körper zu pumpen um ihn wieder ins Gleichgewicht zu bekommen. Aber so einfach ist das nicht …