Carbenie´s World

Mein Leben

BUCH: Mein Baby entdeckt sich und die Welt

Ich freute mich wahnsinnig, diese Buch rezensieren zu dürfen, da ich im Moment viel von Emmi Pikler lese, interessierte ich mich hierfür besonders.

Die Autorin weist darauf hin, das sie hier nur Hinweise gibt, keine Anweisungen. Den jedes Kind ist anders. Und die Eltern wissen am besten was für ihr Baby gut ist.

Babyschimmen, Babymassage oder ähnliches dominiert heutzutage den Babyalltag.

 Eltern trauen den Kinderausstattern und Anbieter von Lern- und Übungsprogrammen mehr, als der eigenständigen Aktivität ihres Kindes.

Dieses Buch zielt auf die Förderung des Babys in diese Hinsicht hin, dass es eben nicht gefördert wird.

Das Zusammenspiel von Interesse, Experimentierlust, ungestörter Eigenaktivität und Bewegung stehen im Vordergrund.

Nicht aufs Drehen, sitzen oder Laufen kommt es hier an, sondern das sichere Beherschen der kleinen Übergangsbewegungen.

Die Grundbedürfnisse eines Neugeborenen wird erläutert. Neben einem Schnittmuster für einen Wickelsack und einer Bauanleitung für einen Wickelaufsatz, sind auch viele Ideen für „Spielzeug“ zu finden.

Die Frage, ob Tragetuch oder Kinderwagen wird erläutert, sowie allerhand alltägliche Situationen, die im Grunde dem Kinde helfen sollten, es aber nicht tun.

Durch das eigenständige Lernen von Bewegungen erlernt das Baby/Kind, das innere Gleichgewicht sowie sichere Bewegungen.

Meine Meinung:

Ich finde das Buch klasse, viele Situationen werden geschildert, und auch Entscheidungshilfen gegeben. Nicht bei allen Punkten stimme ich der Autorin zu, aber ich denke da wieder an meinem Supermarkt, ich muss ja nicht alle Waren einkaufen, somit muss ich ja auch nicht alles aus dem Buch genau so umsetzen.

Hauptsächlich ist die Pflege im Vordergrund, das finde ich ganz schön. Denn auch ich habe am Anfang gewickelt, und schnell alles hinter mich gebracht, seit ich Bewusst langsam Wickel und meine Kleine auch miteinbeziehe, klappt es viel besser und sie hilft auch schon mit. (Beine hochnehmen, oder runter.)

Hier wird ausführlich erklärt, warum ein Kind nicht ständig bespaßt werden sollte. Welche Auswirkung es hat, Babys zu früh aufzusetzen, oder es gar hinzusetzen. Sowie das Laufen an den Händen, im Grunde das Schlimmste ist, was Eltern ihrem Kind antun können.

Damit hängt auch zusammen, das er natürlich Reflex die Hände zum abstützen zu gebrauchen, eben ausgeschaltet wurde.

Für mich ein absolutes Muss. Ich würde mir wünschen, dass sich mehr Eltern mit der natürlichen Bewegungsfreiheit befassen und zumindest einige Punkte umsetzen.

Vorheriger Beitrag

BUCH: Mein Baby entdeckt sich und die Welt

Nächster Beitrag

Apfelsaft wird zurückgerufen

Deine Meinung interessiert mich

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén