Nachdem ich Das glücklichste Baby der Welt gelesen habe, musste ich auch ein Blick in dieses Buch werfen.9783641105372_Cover

Es geht um den Schlaf der kleinen Mäuse, und ich muss sagen, es hat immer wieder gute Ideen drin. Einiges Neues kann man daraus lernen, und auch den Schlaf der Babys besser verstehen.

Von Baby bis Kleinkind, wird beschrieben, wie die einzelnen „Episoden“ des Alters am Besten einschlafen. Es ist auch kein Problem zu dem Alter im Buch vorzuspringen. Es wird in jedem Abschnitt der Größte Teil „nochmal“ wiederholt.

Ich würde sagen, 70% ist super, 30% des Buches haben mir nicht gefallen.

Aber zu erst zu dem was gut war:

Beruhigungstechniken, wie auch in Das glücklichste Baby der Welt – Buch beschrieben, werden hier nur noch mal wiederholt. Beide Bücher kann man lesen, muss man aber nicht. Wenn es nur ums schlafen geht, reicht das Schlafbuch.

Er stellt verschiedene Möglichkeiten des Einschlafens vor. Unter anderen auch die Methode, schreien lassen. Wobei diese erst ganz zum Schluss erwähnt wird, wenn überhaupt nichts anderes funktioniert, was eher unwahrscheinlich ist. Aber es soll durchaus solche Babys geben.

Da meine kleine Maus erst 3 Monate alt ist, kann ich nur die erste Hälfte des Buches auch wirklich bewerten. Da ich noch keine Erfahrungen mit Kleinkinder und deren Schlaf habe / bzw brauche.

Mir hat nicht gefallen, dass er auf Medikamente verweist, ich bin der Meinung, wenn es nicht unbedingt (Lebens) notwendig ist, sollte auf Medikamente im ersten Babyjahr verzichtet werden. Vielleicht ergänzte der Autor auch nur der Vollständigkeit wegen. Oder um mehr den Mainstream der Leser zu treffen ?!

Womit ich ein Problem hatte, dass es nur auf diese eine Weise geht, nicht anders. Es muss exakt so gemacht werden, wie beschrieben, sonst geht es nicht.

Nun haben wir aber auch kein Schreikind. Mich haben die Bücher einfach der Sache wegen interessiert. Vielleicht ist es bei Schreibabys wirklich nur dieser eine Weg, der funktioniert, und deshalb auch nur exakt so zu machen, wie gefordert.

Für die Eltern von solchen Schreibabys ist das Buch sicherlich eine Möglichkeit ruhige Nächte zu haben. Und von mir auch ganz klar empfehlenswert.

Ich habe ein kleines Stückchen mehr über meine kleine Maus erfahren. Wie das mit Babys so ist. Alles trifft nicht zu, und die Schlafphasen meiner kleinen passen eigentlich recht gut zu meinen Schlafphasen. Aber vielleicht sind wir da eine Ausnahme.