image

Weizenfrei kochen.

Das Buch gibt eine kurze Einführung, in welchen Produkten sich versteckter Weizen befindet.

Es wird beschrieben warum es sich lohnt, die Ernährung umzustellen. Alles sehr kurz und knapp gehalten, es geht ja auch Hauptsächlich um die Rezepte.

Weizen ist ja die Hauptzutat fürs Backen. Möchte man nun den Weizen weglassen, werden hier viele Alternativen angeboten, selbst bei einer Nussallergie, gibt es Alternativen.

Es wird kurz auf die Öle eingegangen, welche besonders wertvoll sind.

Danach sind die Süssungsmittel dran, auch hier gibt einige Alternativen zum Zucker.

Es folgen Rezepte um Rezepte eine sehr große Auswahl, bei denen bestimmt für jeden etwas schmackhaftes dabei ist.

Sehr interessant ist der Teil über Soßen und Dressings…

 

Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der Weizenfrei kochen möchte. Viele Rezepte die in kurzer  Zeit 30 min ein super Essen auf den Tisch zaubern können.

Ich möchte jetzt war nicht komplett auf Weizen verzichten, aber einen Tag in der Woche Weizenfrei finde ich doch sehr sinnvoll.

Die Rezepte laden zum nachkochen ein.