Kosmisches Schauspiel: Der Merkur wandert an diesem Montag vor der Sonne vorbei. Der sogenannte Merkurtransit beginnt um 13.12 Uhr mit dem Eintritt des kleinsten Planetenmerkur-sonne-bild am Ostrand der Sonne und endet um 20.41 Uhr. Wolken erschweren voraussichtlich im Süden, Westen und Osten die Sicht. „Die Chancen stehen im Norden besser als im Süden“, sagt Meteorologin Sabine Krüger vom Deutschen Wetterdienst.
Merkurtransite sind noch seltener als Sonnen- und Mondfinsternisse. Im 21. Jahrhundert tritt der sonnennächste Planet nur 14 Mal vor die Sonne. Nicht alle Merkurtransite sind von Mitteleuropa aus zu sehen. Zuletzt konnte das Schauspiel von Deutschland aus 2003 beobachtet werden, das nächste Mal ist es 2019 möglich.

 

http://www.stern.de/panorama/wissen/seltener-merkurtransit-zu-beobachten–merkur-schiebt-sich-vor-die-sonne-6834012.html