um was geht’s:

in diesem Buch geht es um Leonie und Alexander, die sich eindrucksvoll kennenlernen, eher unfreiwillig, aber doch einprägsam.51kxwbh716l-_sx314_bo1204203200_

Alexander zieht in das selbe Haus ein, in dem bereits Leonie wohnt und durch pure Überschätzung verletzt er sich schwer an der Hand. Leonie, die das Drama mitbekommt, möchte ihm helfen, was sie allerdings nicht weiß, durch Ihre Hilfe verletzt sie ihn noch schwerer. Durch die Freunde der beiden kommt ein Treffen zu Stande, obwohl Alexander
Leonie die Pest an den Hals wünscht. Durch ihre Hilfe hat sich eine Scherbe in seinen Muskel gebohrt. Allerdings Endete das Treffen für Leonie und Alex in einem Desaster, für die beiden anderen hätte es nicht besser laufen können. Lars und Sina, beide keine Kinder von Traurigkeiten fanden sich gleich attraktiv und anziehend. Leonie findet Alexander zwar auch sehr anziehend, aber nachdem er ihr als Dankeschön ein unverschämtes Geschenk gab, strich sie ihn von der Liste der potenziellen in Frage kommenden Männern und ging ihm so gut es ging aus dem Weg.

Beide Leonie und Alexander waren bei einem Bauprojekt in Zypern eingestellt worden. Und als sie sich dort zum ersten Mal gegenüberstehen, Alexander als Chef und Leonie als seine Assistentin, nimmt die Geschichte ihren Lauf. Als sich dann noch die Ex von Alexander einmischt ziehen dunkle Schatten über das Glück.

 

Mein Eindruck:

Eine schöne Liebesgeschichte, die anfänglich Ablehnung der Beiden, die beide gleich gegen eine Beziehung sich aussprechen. Aber selbst gegen die große Anziehung, bewahren beide erst mal ihre Fassung, bis sich Leonie ein Herz nimmt, und es drauf ankommen lässt.

Alexander unterliegt ihrem Charme und lässt sich auf sie ein. Das junge Glück wird daraufhin bald vom Unglück überschattet.

Der Anfang des Buches fand ich unglaublich schön und liebenswert. Als Mitte des Buches die Schatten aufziehen, legte ich das Buch erst mal zu Seite. Nun bin ich aber damit zu Ende gekommen, und die schöne Liebesgeschichte, wandelt sich ab der Mitte des Buches zu einer spannenden Geschichte. Als dann noch ein Unfall passiert, ist der Ausgang erst mal Ungewiss.

Das Buch ist locker und leicht zu lesen, die Sprachwahl ist eingängig und für eine Liebesgeschichte super. Wer auf Schnulz steht, dem kann ich das Buch empfehlen. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, Leonie ist sogleich sympathisch und auch Alexander gewinnt immer mehr im Buch.

Ich fand das Buch gut, allerdings die „dramatische“ Wendung und gegen Ende der Unfall hätte die Autorin besser verpacken können. Es kam mir eher wie ein Aufzählung vor. Zuerst das Glück, dann die Schatten, dann noch eine Schippe obendrauf.

Trotzdem fand ich das Buch schön. So eins fürs Herz halt.