Carbenie´s World

Mein Leben

Monat: März 2016 (Seite 2 von 3)

Neue Nebenwirkung der HPV-Impfung

Neue Nebenwirkung der HPV-Impfung: Ovarialinsuffizienz

(Zentrum der Gesundheit) – Der HPV-Impfstoff Gardasil® wird weltweit an Millionen junge Frauen zur Prävention von Gebärmutterhalskrebs verabreicht. Nach wie vor ist der Impfstoff umstritten, da er mit zahlreichen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht wird. Jetzt warnt sogar eine Vereinigung von Kinderärzten vor der HPV-Impfung. Die amerikanische Organisation – die normalerweise Impfungen empfiehlt – vermutet, dass Gardasil® für geimpfte Frauen noch eine weitere Nebenwirkung mit sich bringen könnte, von der man bislang noch gar nichts geahnt hatte.

weiterlesen

Rückruf: Schadstoffe – Hauck ruft „Shopper Comfortfold“ Buggy zurück hauck GmbH + Co. KGKinderwagen

Die Firma hauck GmbH + Co. KG informiert vorab über das Ergebnis des Buggytests der Stiftung Warentest (vsl. Erscheinungsdatum: 23.03.2016)

Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen des Tests festgestellt, dass die zulässige Konzentration an Chlorparaffinen im Schiebegriff des Shopper Comfortfold überschritten wurde.

weiterlesen

Buch: Kaktusblüte-Café au Lait…

Leider nimmt der Klappentext schon sehr viel von der Geschichte vorweg. Das mit ihrem Bruder, passiert erst im letzten Drittel des Buches.
Johanna, oder besser gesagt Jo, verliert ihren Job, den sie seit 9 Jahren ausübt, wegen Einsparmaßnahmen. Betrübt über die Last die nun auf ihren Schultern liegt, lässt sie sich von ihrer besten Freundin Maike mitziehen um in der Disco einen drauf zu machen. Sie lässt alles los und kippt sich einen Whiskey nach dem anderen rein, der natürlich von jemand ausgegeben wurde Kevin.image
Sehr betrunken erspäht sie einen gutaussehenden Mann, seine blauen Augen fielen ihr sofort auf, den Mann der ihr den Abend finanziert hatte stehen lassend, steuert sie auf ihn zu und geht gleich in die Vollen.
Sie macht ihm ein unmoralisches Angebot, und wird von ihm bestimmt aber energisch abgewiesen. Zurück zu Kevin, lässt sie sich bereden, um mit ihm nach Hause zu gehen. Doch soweit sollte es nicht kommen.Die frische Luft draußen gab ihr den Rest und sie übergab sich etwas unfein auf die Hose ihres Begleiters.
Diesen hatte sie so auch endgültig los, und der Alkohol ließ sie in schwarzes Dunkel tauchen.
Durch Zufall erhält sie am nächsten Morgen, auf der Suche nach einem Kaffee einen neuen Job.
Dass der Eigentümer sich als dieser Mann herausstellte, den sie in der Disco angequatscht hatte, sollte sich erst später herausstellen. Froh über den neuen Job, von dem sie den extrem hohen Kredit abzahlen konnte, für den ihr Bruder verantwortlich war und um ihre Eltern das Elternhaus zu erhalten, auf das dieser Kredit getilgt wird, durch Beleihung, des Hauses, springt sie über ihren Schatten und gräbt ihre Gefühle und ihre Scham tief unter.
Die Mitarbeiter im Cafe wachsen ihr immer mehr ans Herz, aber es gibt da noch ein weiteres Geheimniss, welches immer schwerer wird zu verbergen.
Ein hin und her geht los, zwischen ihr und ihrem Chef Maik, keiner der beiden kann sicher sagen wie sie zueinander stehen, eine Liebe die über sehr viele Missverständnisse Probleme hat zu einander zu finden.

Meine Meinung:
Ein sehr schönes Buch, welches ich in einem Rutsch durchgelesen habe, man fühlt so gleich mit der Protagonistin mit, Sie fühlt sich hin und her gerissen zwischen Pflicht und ihrem eigenen Leben.
Bis der Held dann in ihr Leben tritt, welche Frau wünscht sich nicht so ein Mann. Locker leicht zu lesen. Es macht richtig Spass Jo auf dem Weg zu begleiten.
Die Personen, sind gut beschrieben und gut vorstellbar.
Eine klare Leseempfehlung einer Liebesgeschichte.

Apple Austauschprogramm für USB-C-Ladekabel

Apple startet Austauschprogramm für bestimmte USB-C-Ladekabel
Apple Inc.ComputerNetzkabel / Stecker

Apple informiert über ein Austauschprogramm für bestimmte USB-C-Ladekabel die bis Juni 2015 mit MacBook-Computern ausgeliefert wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, kann es aufgrund eines Konstruktionsfehlers dazu kommen, dass ein MacBook, wenn es über ein solches Ladekabel mit einem Netzteil verbunden ist, u. U. nicht oder nur sporadisch geladen wird

Betroffener Artikel

Kunden können selbst feststellen, ob ihr USB-C Ladekabel betroffen ist. Die betroffenen Kabel tragen die Aufschrift „Designed by Apple in California. Assembled in China.“ die neueren Kabel tragen nach diesem Text zusätzlich eine Seriennummer (siehe nachfolgende Abbildungen)

apusbc

Apple stellt allen betroffenen Kunden ein neues USB-C-Ladekabel kostenlos zur Verfügung. Dieses Austauschprogramm gilt auch für USB-C-Ladekabel von Apple, die als separates Zubehör gekauft wurden.

Wenn Sie bei der Registrierung Ihres MacBook oder beim Kauf Ihres Geräts im Apple Online Store eine gültige Postanschrift angegeben haben, wird Apple Ihnen bis Ende Februar 2016 ein neues Kabel senden.

Weitere Informationen zum Ablauf des Austauschprogrammes finden Endkunden auf der Apple Support Seite

Das Austauschprogramm für die USB-C Ladekabel von Apple läuft bis zum 8. Juni 2018

Quelle: http://produktwarnung.eu/2016/02/13/apple-startet-austauschprogramm-fuer-bestimmte-usb-c-ladekabel/1849

Apple: Akku Austausch für alle

hier hab ich doch mal wieder einen interessanten Artikel gefunden:

Austausch für alle

Weil Apple einen defekten Akku trotz angebotenen „Batterieaustauschprogramms“ nicht kostenlos ersetzen wollte, mahnte die Verbraucherzentrale ab. Apple weigerte sich, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Vor dem Landgericht Stuttgart (Az 36 O 86/15 KfH) erhielt die Verbraucherzentrale nun Recht.

Da bei einigen Modellen der Reihe „iPhone 5“ der Akku defekt war, bot Apple den davon betroffenen Kunden einen kostenlosen Austausch des Bauteils an. Dies wurde jedoch in einem Falle verweigert. Die Begründung: Ein Drittanbieter habe das Display ausgetauscht, so dass unter Verweis auf angeblich einschlägige Garantiebedingungen ein kostenloser Austausch nicht möglich sei. Aus Sicht der Verbraucherzentrale hat Apple sich damit in Widerspruch zum beworbenen „Batterieaustauschprogramm“ gesetzt. Für die Verbraucherzentrale eine klare Irreführung: Wenn der Verbraucher nach den Bedingungen des „Batterieaustauschprogramms“ Anspruch auf Austausch einer defekten Batterie hat, kann dieser Anspruch nicht durch die Hintertür mit der Begründung ausgehebelt werden, ein Drittanbieter habe das Display ausgetauscht. Denn eine solche Einschränkung sieht das „Batterieaustauschprogramm“ nicht vor.

Das sah auch das Landgericht Stuttgart so und gab der klagenden Verbraucherzentrale Recht. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig (Stand: 3. März 2016).

Verbraucher, denen Apple den Austausch mit dieser oder einer ähnlichen Begründung verweigert hat, können sich an die Verbraucherzentrale wenden.

Quelle: http://www.verbraucherzentrale-bawue.de/austausch-fuer-alle-1

Somit, nicht einfach abspeisen lassen. Auf das eigene Recht bestehen.

Zum Artikel noch ne Kleinigkeit. Auch ich habe eines dieser I-Phone 5 Geräte gehabt. Hatte allerdings Glück, das sie die Aktion verlängert hatten. Den ich habe die Meldung mit dem defekten Akku zwei Tage später nach Ablauf erst gefunden.

Aktion wurde verlängert. Und die Mitarbeiter im Apple-Store im Bräuningerland Sindelfingen, waren sehr nett und tauschten meinen Akku innerhalb einer Stunde „Wartezeit“ aus.

Weltfrauentag

Für alle die es nicht wissen ☺️ Ist heute, kann ich mir zwar jetzt auch nichts davon kaufen, aber wollte es mal gesagt haben

Buch: Zero- von Marc Elsberg

image Cynthia Bosant, die Hauptfigur in diesem Roman, ist gerade dabei sich ihren veränderten, neuen Arbeitsplatz einzurichten, als sie auf einem Monitor etwas entdeckt, was binnen Sekunden alle Anwesenden im Raum fesselte.

Der Chefredakteur Anthony Heast ruft in die Menge: „Bringt die Übertragung auf die Videowand!“

Es werden Bilder live aus dem Urlaubsdomizil des Präsidenten  gesendet. Eine Drohne, die auf den US-Präsidenten zurast.

Sehr spannend geschrieben ist der Anfang dieses Buches. Der Leser wird sogleich in die Geschichte hineinkatapultiert. Man fiebert mit, das Unfassbare passiert.

Wird er getötet, kommt er davon.

Allerdings so schlimm ist es nicht, es handelt sich „nur“ um Kameraaufnahmen. Die über einen Livestream im Internet gesendet wurden. Und zwar von einer Organisation namens „ZERO“

Zero und Anonymous, eine andere Organsiation, sind Internetaktivisten, die die Menschen vor der allgemeinen Überwachung schützen möchten.

Der Chefreadateur Anthony wittert aus diesem Vorfall eine große Story und setzt seine Zeitungsredakteurin Cynthia drauf an. Diese ist auf dem Gebiet des Internets zwar nicht spezialisiert, aber wie das Leben eben so spielt, bleibt ihr nichts anderes übrig.

Damit sie besser Ermitteln und Dokumentieren kann, bekommt sie eine Datenbrille. Darauf kann man sich alles projizieren lassen, was sonst auf Bildschirm oder Smartphone zu sehen ist.

Cynthia bekommt zusätzlich Druck von ihrem Chef, da es mittlerweile Programme gibt, die genauso gute Artikel schreiben könnten wie sie selbst.

Sie lässt sich von einem Kollegen ihre Datenbrille mit dem Smartphone verbinden. Kurz erklärt er ihr die Brille, wenn man andere Menschen anschaut, erscheinen eine Menge Daten, diese zeigt er ihr auf ihrem Smartphone. Name, Größe, Geburtstag, Adresse, Familienstand, sowie noch mehr. Zu jeder Info kann man zusätzlich noch Daten anschauen, die man allerdings dann kaufen muss.

Und geht nach Hause, zu ihrer Tochter Vi.

Als diese die Brille sieht, ist sie sofort Feuer und Flamme, alles beginnt damit, dass ihrer Tochter mit der Brille einen Tag mit Freunden verbringt, diese einen „Straftäter“ damit entdecken und das Schicksal seinen Lauf nimmt.

Alles dreht sich um Freemee ein Programm, welches die Daten der Nutzer sammelt und natürlich nur für den Anwender zur Verfügung stellt. Jeder andere muss dafür bezahlen, dafür bekommt dann wiederum der Nutzer Geld.

Das Programm analysiert den Benutzer und schlägt ihm Verbesserungen vor, egal in welchem Bereich, von Schule über Beziehungen, bis hin zur eigenen Person.

Meine Meinung:

Zuerst war ich schockiert, denn soweit von der Realität ist das Buch nicht. Die Technik die der Autor beschreibt, exisiert schon.

Das Ranking gibt es in anderer Form ebenso.

Das Buch ist ein Augenöffner, was die Zeit so mit sich bringt, auf der einen Seite schockierend, auf der anderen, für mich als Technikfreak, auch absolut interessant und würde selbst mich neugierig werden lassen.

Der Autor nimmt den Leser mit in eine Welt, die genauso morgen ablaufen könnte.

Ein super interssantes Buch, absolut empfehlenswert. Über neueste Technik, den gläsernen Menschen.

Das Buch ist flüssig geschrieben. Allerdings springt der Autor zwischen den verschiedenen „Gruppen“ hin und her, mit einem einfachen neuen „Absatz“, machmal für mich nicht mal erkennbar.

Cynthia, dann wieder Carl Montik, wieder zurück oder zu Will Dekkert.

Da wäre mir eine deutlichere Unterteilung lieber gewesen. Es ist gewöhnungsbedürftig, schadet allerdings dem Buch in keinster Weise. Spannend bis zur letzten Seite.

 

 

Jetzt werden auch Apple-Nutzer erpresst

Verschlüsselungs-Trojaner wie Locky verbreiten sich rasend schnell im Netz. Nun hat die Bedrohung die nächste Stufe erreicht: Erstmals sind auch Mac-Nutzer von der Erpresser-Software betroffen.

Erstmals Mac-Nutzer betroffen

Nun gelangt die Bedrohung auf die nächste Stufe, denn erstmals werden auch Mac-Nutzer mit den Verschlüsselungs-Trojanern konfrontiert. Das berichten Sicherheitsforscher von Palo AltoNetworks. Die neue Software hört auf den Namen „KeRanger“ und verbreitet sich über Installationsdateien des BitTorrent-Clients „Transmission“, einem Programm zum Austausch von Daten.

hier der ganze Artikel

nur so viel:

Apple hat der Software mittlerweile einen Riegel vorgeschoben, doch der Fall zeigt, dass mittlerweile auch Mac-Nutzer ins Visier der Cyber-Erpresser genommen werden.

 

Gesättigte Fettsäuren sind gesund!

(Zentrum der Gesundheit) – Gesättigte Fette gelten noch immer als die Bösen, während die ungesättigten Fettsäuren als die Guten betrachtet werden. Wer daher sein Herz-Kreislauf-Risiko reduzieren will, solle auf gesättigte Fettsäuren verzichten – so die weit verbreitete Meinung. Immer wieder aber zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, dass gesättigte Fette harmlos sind, den Cholesterinspiegel nicht beeinflussen und Bluttfettwerte sogar senken. Wer aber ist dann der Böse? Wer hebt den Cholesterinspiegel, wer die Blutfette und wer sorgt für Schlaganfall und Herzinfarkt?

Der Glaube von von einer Studie, die Seven Countries Study (von 1970).

Verglichen wird der Cholesterinspiegel, Fettverbrauch und die daraus resultierende Herzinfarktrate.

Der Zusammenhang ergab, die verzehrten gesättigten Fette.

ABER: Es wurden folgende Länder untersucht: Griechenland, Jugoslawien, Niederlande, Finnland, Japan, USA und Italien.

Hätte die Studie andere Länder gewählt, wäre das Ergebnis ein ganz anderes gewesen.

Nun stellt sich die Frage, warum ausgerechnet, hat er diese Länder gewählt.

Bei z.B  Finnland, Israel, die Niederlande, Deutschland, Schweiz, Frankreich und Schweden hätte die Studie ergeben, dass je mehr gesättigte Fettsäuren gegessen wurden, das Risiko des Herzinfarktes gesunken wäre.

 

Warum wurden also diese Länder ausgewählt?

Warum, und was genau den Colsterinwert nun akut ansteigen lässt, könnt ihr hier nachlesen. Nur noch soviel Kohlenhydrate (besonders Zucker oder/ und Weissmehl) spielen eine große Rolle

Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/gesaettigte-fettsaeuren.html#ixzz42ExGMnvS

 

Kernkraftwerk Fessenheim- zeitweise nicht mehr steuerbar

Nach Recherchen der „Süddeutschen Zeitung“ und des Westdeutschen Rundfunks soll der Störfall am 9. April 2014 im französischen Kernkraftwerk Fessenheim nahe der deutschen Grenze gravierender gewesen sein als bislang bekannt.

hier der Artikel

Heute morgen im Radio kam der Bericht, so völlig unerwartet und das absolute an der ganzen Geschichte. Man hat nichts gehört.

Natürlich wäre dann die Massenpanik, vermutlich, wahrscheinlich ausgebrochen. Frankreich ist ja nun wirklich näher als Japan.

Auch ich wäre vor Unruhe im Kreis gehüpft, sehe ich doch Kernkraftwerke als sehr kritisch an. Ok es kann „günstig“ Strom hergestellt werden. Aber die Folgen, und die Entsorgen stellen den Betreiber doch von ein entscheidendes Problem.

Nun bin ich definitiv nicht der Meinung Massenpanik auszulösen, aber irgendwie wäre es doch richtig gewesen, nachdem wirklich allerhand in den Nachrichten präsentiert wird, auch darüber zu berichten. Natürlich erst wenn alles wieder in Ordnung ist.

Wir hatten da ein Problem, aber nun ist alles wieder ok.

Oder so ähnlich. Man bombardiert und mit „schaurigen“ Dingen, immer nur Krieg und Gewalt. Dann sollte man doch auch alles senden und nicht „ausgewählt“.

Die Freiheit der „Nachrichten“ scheint mir doch mehr und mehr von den Großen eingeschränkt zu werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen