Heute ist mein letzter Arbeitstag. Dann verabschiede ich mich in die Babypause.

Morgens lasse ich mir immer relativ viel Zeit und schalte seit einiger Zeit auch das Radio ein. Da kam ein Bericht über die Beauty Messe.

Oder wie die sich nennt. Es war dann so eine Kosmetikerin eingeladen. Namen weiß ich nicht mehr. Die sagte doch nicht: Männer könnten ruhig auch mal Make-up tragen.

Da denke ich doch: genau, kleistert euch zu wie die Frauen, auf das die Haut nicht mehr atmen kann. Ihr noch zehn oder zwanzig Jahren, dann vierzig Jahre älter aussieht, wohl gemerkt ohne Make-up. Abgesehen von den ganzen Inhaltsstoffen die man sich den fast ganzen Tag auf die Haut schmiert.

Heute müssen alle schön aussehen, geschniegelt und gebügelt.

Dann kam die Frage des Moderators: (sinngemäß) was kann ich tun, in Zeiten der Erkältung, dass ich wenigstens in der Schule oder im Büro (!) nicht krank aussehe, wenn ich krank bin.

Ok ich bin krank, (ich zwar nicht, aber wohl 70% ) und jetzt muss ich hübsch aussehen. Ich bin der Meinung, geht ins Bett und kuriert euch aus. Damit nicht noch mehr Bakterien oder Viren, je nach dem, in der Welt draußen rum kreuchen und fleuchen.

Naja gut, es folgte eine Beratung, Make-up hier, Eyeliner da. Wie gesagt, ich kenn mir da nicht aus in der ganzen Palette, war vielleicht vier mal geschminkt. wobei zwei Mal beim Fasching war. Die anderen Male auf einer Hochzeit.

Nun frag ich mich wirklich, muss dass denn sein? Warum?

Ich mag mich eigentlich so wie ich bin, dass man immer anders sein muss, wie man ist, finde ich einfach nur doof. Immer schnicke immer hübsch… Nein das ist nichts für mich. Natürlichkeit ist für mich viel schöner. Es gibt tatsächlich Menschen, die ungeschminkt schöner sind als mit dem ganzen Kleister.