Carbenie´s World

Mein Leben

Monat: Februar 2016 (Seite 1 von 3)

Buch: Die neuen zehn Gebote

Das neue erste Gebot:
Ich bin Ich, mein Gott, ich brauche niemanden neben mir.
41qqhwq9dpl-_sx312_bo1204203200_

Das neue zweite Gebot:
Du sollst die Namen möglichst vieler anderen Götter gebrauchen, sie heißen Daniela Katzenberger, Dalai Lama oder CRZ.
Das neue dritte Gebot:
Du sollst den Samstagnachmittag heiligen

Der Autor Andreas Lehmann trifft hier die aktuelle Lage so was von auf den Punkt, dass ich doch hin und wieder beim Lesen inne hielt und über das Gelesene nachdachte.

weiterlesen

Buch: Das unendliche Meer – Die 5. Welle Teil 2

Die Fortsetzung von „Die 5. Welle“

519l2b3dxwil-_sx311_bo1204203200_Nachdem ich den ersten Teil, die 5. Welle verschlungen hatte, konnte ich es kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen.

Der zweite Teil beginnt mit einem Weizenfeld. Es ist keiner mehr da, der die Ähren einbringt, die Arbeiter hat die Seuche hingerafft. Der Herbst zieht ins Land, der Weizen wird langsam braun.

Ein kleiner Teil der Menschen lebt noch auf der Farm in mitten des Weizenfeldes und die Erwachsenen stehen abwechselnd auf der Veranda zum Wache halten.

Das Meer der Halme teilte sich und ein kleiner Junge trat heraus. Es wird gleich Alarm geschlagen.

weiterlesen

Russland verbietet Import genveränderter Nahrungsmittel aus den USA

F. William Engdahl
Russland zieht die Konsequenzen aus seiner Entscheidung vom letzten Herbst, den kommerziellen Anbau von gentechnisch veränderten Organismen auf den landwirtschaftlichen Anbauflächen des Landes zu verbieten. Die jüngste Entscheidung, die am 15. Februar 2016 in Kraft getreten ist, dürfte Monsanto oder dem US-Getreidekartell überhaupt nicht gefallen.
Am 15. Februar ist ein russisches nationales Importverbot für Sojabohnen und Mais aus den Vereinigten Staaten in Kraft getreten. Das russische Amt für Lebensmittelsicherheit Rosselkhoznadzor kündigte an, dass das Verbot wegen »Gentechnisch Veränderter Organismen« (GVO), wegen der Kontamination durch Mikroben und wegen des Fehlens wirksamer Kontrollen auf unter Quarantäne stehenden Körnern bei Soja- und Maisexporten, die auch als mikrobielle Verunreinigungen bekannt sind, erfolgt sei.

 

Ein Schlag ins Zentrum des GVO-Kartells

Die russische Entscheidung ist ein schwerer Schlag für die Agrarindustrie der USA. Seit Jahrzehnten dominieren die Unternehmen des US-Getreidekartells ‒ ADM, Cargill und Bunge ‒ den weltweiten Handel mit Sojabohnen und Mais, den wegen ihres hohen Proteingehalts am häufigsten verwendeten Futtermitteln für Rinder, Schweine und Hühner.

hier der komplette Artikel

Buch: Die Hygienefalle [Bert Ehgartner]

Der Mensch entwickelte sich aus Einzeller, ja das ist schon ziemlich lange her, aber die Menschen vergessen, das der Mensch selbst auch aus Bakterien, Viren, Einzellern und Mehrzellern besteht.51n3sxxficl-_sx319_bo1204203200_

Am Anfang erläutert der Autor woher wir kommen, wie wir entstanden sind.

Das Gleichgewicht im Körper von Bakterien, Viren und Abwehrzellen, wird stark durch den Mensch selbst verändert.

Es muss nicht mit Desinfektion, Antibiotika und Impfungen, den Bakterien und Viren den Kampf angesagt werden. Der Körper konnte das früher ohne solche Mittel.

Je mehr man die Bakterien reduziert, umso langweiliger wird es dem Immunsystem. Allergien und Unverträglichkeiten kommen vielzählig davon, das der Abwehrmechanismus im Körper nichts mehr zu tun hat, und somit „gute / freundliche“ Bakterien/ Zellen angreift.

Der Autor packt das Ganze in ein spannendes Buch. Kommt mit Fakten um die Ecke, die jedem einleuchten muss. Warum es besser ist als Kind Masern zu haben, als dagegen geimpft zu werden.

Was das Impfen mit uns anstellt. Welche Nebenwirkungen darin enthalten sind.

Ein großer Überblick über das Thema, findet man hier.

Ich finde das Buch super, es hat mir noch mehr die Augen geöffnet. Und auch meine Meinung über Antibiotika hat sich geändert.

Es gibt auch einen anderen Weg, als immer nur Antibiotika, das es teilweise gar nicht wirken kann, warum es trotzdem verschrieben wird. Und welche verheerende Auswirkungen damit verbunden sind. Ein Dank an den Autor für die Recherche.

Klare Kaufempfehlung. Auch wenn es nicht gerade günstig ist.

schädigendes Triclosan noch immer in Zahnpasta erlaubt

In Hygieneartikeln ist es verboten, in Zahnpasta ist es weiterhin erlaubt.

Triclosan reichert sich im Fettgewebe an, und kann auch zu verminderter Fruchtbarkeit führen.

die Chemikalie ist trotz alle dem zünftig nur für „Biozidprodukte, die für die menschliche Hygiene verwendet und hauptsächlich zum Zwecke der Haut- oder Kopfhautdesinfektion auf die menschliche Haut bzw. Kopfhaut aufgetragen werden oder damit in Berührung kommen“ verboten. Das ist der Wortlaut EU-Chemieagentur (ECHA), wie ihn der standard.at zitiert.

Auch Umweltmediziner warnen vor Triclosan

Der Stoff ist gesundheitsgefährdend und kann die Umwelt schädigen. So kann Triclosan Kontaktallergien auslösen und Antibiotika-Resistenzen fördern.

In Kläranlagen kann die Substanz nicht vollständig abgebaut werden und gelangt so in die Gewässer. Dort schädigt es Fische und Algen und kann unter Lichteinstrahlung sogar in eine giftige Dioxinverbindung umgewandelt werden. Auch Umweltmediziner wünschen sich deshalb ein Verbot der Chemikalie.
Na dann, auf die Inhaltsstoffe schauen, und die Produkte meiden. Warum manche Sesselpupser einfach nur die Hälfte denken bei ihrer Arbeit, ist mir schleierhaft.

Baby – oh mein Gott

Mittlerweile bin ich in der 29. Woche und je mehr ich über das Thema Baby lese, umso verwirrter bin ich.

Nicht darüber wie ich mich verhalten soll, wie wo wann was essen und so weiter, sondern wie die frischgebackenen Eltern da draußen absolut keinen Plan haben.

Darf ich Seife auch zum Haare waschen nehmen? Wie hä? meine Güte probier es doch einfach mal aus.

Es gibt so viele, die eine genau Anleitung mit allerlei Risiken und Nebenwirkungen haben möchten.

Nun sag ich einfach mal, schaltet doch einfach euer Gehirn ein, und macht das so, wie euer Bauchgefühl ist.

Es gibt die Menschheit nicht erst seit gestern, nur hab ich das Gefühl, die Mütter driften immer weiter weg vom Eigentlichen.

Ich pack mein Kind in Watte, nen Strohhalm zwischen die Lippen, damit „es“ nicht erstickt.

Oder doch besser Wolle, allerdings ist das doch Allergie auslösend, hmm.

Nicht so viel überlegen, machen, und vor allem, jede Mutter hat alles, was es für die Erziehung des kleinen Wesens braucht, sie sollte sich nicht zu sehr beeinflussen lassen. Und das tun, was sie für richtig hält.

Buch: Das Shaolin-Buch für Eltern

Zufällig fiel mir dieses Buch in die Hand.

In diesem Buch geht es Hauptsächlich darum, das Eltern eher wie ein Reiseführer, oder Wegbegleiter agieren sollten.41ysqqaudnl-_sx327_bo1204203200_

Die meisten Eltern suchen Bestätigung in ihrem Handeln, in dem sie Experten aufsuchen, auch wenn sie es mit ihrem Gewissen nicht vereinbaren können, ist es ja richtig, weil ein Experte es gesagt hat.

Nun müssen aber die Menschen wieder lernen auf ihren Instinkt zu vertrauen, und in der Erziehung, in der es so viele Meinungen und Ratschläge gibt, fühlt man sich teilweise richtig verloren.

Dieses Buch möchte Eltern auf „einen anderen Weg“ bringen. Täglich die Sichtweisen zu überprüfen, und immer wieder auch sich selbst fragen, ob es das einzig möglich Richtige war, wie man gehandelt hatte.

Die ersten Seiten handeln von einem Selbst, das man sich erst mal ins Reine bringen soll. Was hat man selbst erlebt in der Kindheit, was man evtl. so weitergibt ohne es zu wollen. Über sich und das Verhalten der Eltern soll man sich klarwerden und sich gezielt damit auseinander setzten.

Meine Meinung:

Das Buch hat mich vieles aus einer anderen Perspektive sehen lassen, ob ich alles so umsetzen werden, weiß ich noch nicht, die Ansätze sind für mich logisch. Und ich werde mit Sicherheit, in manchen Situationen anders reagieren, und mich an dieses Buch zurück erinnern.

Es fügt sich ein, in die ganze Denkweise der Shaolin, nichts als gegeben hinzu nehmen, jede Minute bewusst leben und so auch mit den Kindern umzugehen.

Bestimmt eine ganz schöne Vorstellung, allerdings braucht es gewisse sehr viel Übung und so immer reagieren zu können, wie das Buch es vorgibt.

Ich finde das Buch gut, mit Sicherheit wert gelesen zu werden. Es gibt viele Denkansätze und auch komplett andere Sichtweisen. Mir hat es sehr gut gefallen.

 

 

Becel pro.activ – Finger weg davon

Becel pro.activ“ senkt den Cholesterinspiegel, dank der zugesetzten „hochwirksame Pflanzensterine“, so Hersteller Unilever.

Der Margarine-Multi verschweigt: Es gibt Hinweise auf bedenkliche Nebenwirkungen der Pflanzensterine, die längst nicht ausreichend erforscht sind. Sie könnten das verursachen, was sie eigentlich verhindern sollen – Ablagerungen in Gefäßen und damit ein erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten.becel_proactiv_2015_350px

Menschen mit erhöhtem Cholesterinspiegel sollten keinesfalls durch Selbstmedikation an ihren Blutwerten herumdoktern, sondern einen Arzt aufsuchen. Für Menschen ohne erhöhten Cholesterinspiegel sind solche „Lebensmittel“ so oder so nicht zu empfehlen.

Bitte die Finger davon lassen!!

Dieses Lebensmittel schädigt eher, als das es hilft.

hier die Quelle

Wasser sparen, um zum Schluss wieder drauf zu zahlen?

Moderne Spülmaschinen und Waschmaschinen sind auf einen geringen Wasserkonsum hin optimiert. Deshalb kommt es immer wieder zu Fettablagerungen in den Abwasserrohren bis hin zur Totalverstopfung.

Abwasserkanal2Falsch verstandenes Wassersparen stellt ein zunehmendes Problem dar“, sagt Sanitärtechnik-Experte Andreas Braun: „Die Wassermenge reicht unter Umständen nicht, um im Abwasser vorhandene Schmutzstoffe abzuführen.“ Ähnliche Probleme könnten bei Toiletten-Spülkästen entstehen, die gerade einmal drei Liter durch die Schüssel schicken. Das funktioniere gerade noch im sichtbaren Teil des Abwassersystems, meist nicht mehr aber in den dahinterliegenden Rohren.

Durch das extreme Sparen von Wasser, ist die Wassermenge nicht mehr ausreichend um die Schmutzpartikel und anders aus den Rohren zu spülen.

Auch das kurze Spülen der Toilette wird zum Problem, wo früher noch der ganze Kasten durchrauschte, wird heute nur kurz gespült.

Selbst das Waschen wird immer Sparsamer, mit immer weniger Wasser, hoch konzentriert an Schmutzpartikel, mit minimaler Wassermenge.

Früher haben die Maschinen noch im Schnitt 180 L verbraucht, nun sind die Zahlen unter 50 L gesunken. Die Menge an 180L Wasser haben die Rohre zumindest teilweise wieder frei gespült, auch die höhere Temperatur hat dazu beigetragen. Nun mit weniger Wasser und niedriger Temperatur gelingt selbst das Freispülen der Rohre durchs Waschen nicht mehr.

Ein Durchspülen der Leitungen kann auch im privaten Haushalt helfen. „Es kann sinnvoll sein, ab und zu eine Flasche normalen Haushaltsessig oder heißes Wasser mit Spüli in den Abfluss zu geben und etwas später ein Waschbecken oder Spülbecken mit heißem Wasser zum Nachspülen ablaufen zu lassen“, empfiehlt Braun.

Auch wenn das nur gelegentlich geschehe, ließen sich viele Ablagerungen wie Fett auf diese Weise entfernen. Bei den Geräteherstellern ist das Problem bekannt, und ihre Abhilfe beim Spülen und Waschen sieht ähnlich aus: „Wir empfehlen, ab und zu ein Programm mit höheren Temperaturen zu benutzen“, sagt eine Sprecherin des Hausgeräteproduzenten Miele in Gütersloh. Möglichen Fettablagerungen in den Rohrleitungen könne so vorgebeugt werden.

und zum Schluss das wichtigstes:

Das in den Haushalten mit Mühe eingesparte Wasser muss also zum Teil im öffentlichen Bereich wieder eingebracht werden, um die technischen Anforderungen noch erfüllen zu können. Denn 90 Prozent der Kosten der Wasserversorger entfallen auf den Erhalt der Infrastruktur – da macht es wenig Sinn, ein paar Kubikmeter Wasser zu sparen und die Rohre gleichzeitig durch aggressive Ausdünstungen der liegen gebliebenen Schmutzfracht schneller verrotten zu lassen, um sie dann teuer zu flicken.

hier der komplette Artikel

Maxi-Cosi Regenschutz für Autositze-warum?

Gerade stöbere ich auf Amazon und sehe hier:

Ein Maxi-Cosi Regenschutz für Autositze. Sofort stellte sich mir die Frage, warum?

Zum Glück muss ich sagen, besitze ich ein Auto in dem es nicht Regnet, somit für was benötige ich so was?

814rwskkvkl-_sx522_Außerdem stellte ich mir die Frage: bekommt den das Baby überhaupt noch Luft unter diesem Plastikteil, und des weiteren, ich wusste gar nicht, das Regen schädlich für Babys ist.

Nun lese ich die Kommentare: Super Sache, riecht kaum nach Plastik, und und und.

Eine Bewertung nur mit einem Punkt, diese stellte sich genau die selben Fragen wie ich. Natürlich wurde sie sogleich ausgebuht.

Man hat das Auto ja nicht immer gleich zur Hand, kein Parkplatz vor dem Haus und so weiter.

Nun stellt sich mir aber wieder die Frage: Ist Regen schädlich? Oder möchte man gar, dass der Maxi Cosi nicht nass wird.

Ist ja ziemlich teuer das Ding keine Frage. Allerdings gehe ich jetzt auch nicht „stundenlang“ mit dem Maxi cosi am Arm, bei Regen spazieren.

Nichts desto trotz, bekommt das Baby da noch Luft? Eine Öffnung konnte ich jetzt nicht erkennen.

Natürlich steht Maxi Cosi drauf, und für alle, die das unbedingt haben müssen, können es sich ja zulegen, für 30 Euro, garantiert eines der günstigeren Dinge am Maxi Cosi.

So, das musste ich mal loswerden.

 

Seite 1 von 3

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén